Julia Schmidbauer

Warum unser Organisationstalent Julia Schmidbauer mehr bietet als „nur“ Projektmanagement – und wieso sie für unsere Kunden und unsere Agentur der „Chief Happiness Officer“ ist.

Julia Schmidbauer

Ich finde, das Leben hat so viele schöne Facetten, weshalb ich schon immer gerne viele verschiedene Tätigkeiten ausgeübt habe. Deshalb bin ich bei der sayang.gmbh nicht nur für das Projektmanagement zuständig, sondern auch operativ als digital Marketing und Social Media Expertin tätig.

Was mir besonders wichtig ist: Dass Sie als unser Kunde vollends zufrieden sind – und auch meine Kollegen bei der täglichen Zusammenarbeit. Deshalb haben mir meine Kollegen den Titel „Chief Happiness Officer“ verliehen, den ich mit großem Stolz trage.

Zufriedenheit bei Kunden und Kollegen hat aber nicht nur mit einem strahlenden Lächeln zu tun, sondern auch mit hervorragenden Ergebnissen – dazu gehört immer ein gutes Projektmanagement. Das nötige Wissen und wichtige Fertigkeiten habe ich mir bei meinen Tätigkeiten in den verschiedensten Branchen angeeignet, zuletzt als Projektmanagerin in einer digitalen Marketing Agentur.


Hier können Sie sich mit mir vernetzen


Nach meinem Weggang bei der Agentur, machte ich mich zunächst selbstständig als Beraterin für Projektmanagement und digitales Marketing. Zu meinen ersten Auftraggebern gehörten Karsten und Stephan. Ich übernahm für beide das Projektmanagement und entwickelte in ihrem Auftrag digitale Marketing-Strategien.

Als ich hörte, dass Stephan und Karsten eine Agentur gründen wollen, war ich Feuer und Flamme. Denn ich finde den Ansatz der sayang.gmbh nicht nur hinsichtlich ihrer Leistungen sehr vielversprechend, auch die Einstellung zur digitalen Arbeit und die Werte dieser neuen Agentur haben mich zu 100 Prozent angesprochen.

So hat es mich sehr gefreut, dass mich Karsten und Stephan an Bord haben wollen. Ich bin besonders stolz, die erste festangestellte Mitarbeiterin dieser Agentur zu sein! Zudem gehört es zum Glaubenssatz der Agentur, den Mitarbeitern große Freiräume und eigene Projekte zu erlauben. Also kann ich meine selbstständige Tätigkeit als Beraterin weiter ausüben – für mich also ein absoluter Hauptgewinn!

Warum wollten Stephan und Karsten mich unbedingt dabei haben? Diese Frage können die beiden wohl am besten selbst beantworten. Aber vielleicht zeigt ein kurzer Überblick zu meinem Werdegang welche Gründe für mich sprechen.

Mein Werdegang

Schon als Kind war ich begeistert von der Welt und was sie alles zu bieten hat. Ich wollte gerne mehr wissen und lernen, deshalb probierte ich gerne viele verschiedene Sportarten aus und hatte ich sehr viele verschiedene Hobbies.

Nach meinem Schulabschluss wollte ich so schnell wie möglich arbeiten. Ich schätze der Grund dafür ist meine Hands on Mentalität. Ich packe Projekte direkt an, arbeite gerne mit Menschen, liebe es Ideen umsetzen und kreiere gerne neue Dinge.

Deshalb begann ich meine Ausbildung zur Hair & Beauty Stylistin. Leider konnte ich diesen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter ausüben. Ich musste also schnell einen neuen Weg für mich entdecken.

Ganz nach meinem Motto “Hinfallen, aufstehen, Dreck abklopfen und weiter gehen!” habe ich mich dazu entschlossen meine schulische Ausbildung fortzuführen und habe mein Fachabitur abgeschlossen. Es war dann relativ schnell klar, dass ich studieren möchte.

Allerdings war auch klar, dass es kein klassischer Studiengang sein wird. Die üblichen Studiengänge waren mir oft zu einseitig – es hat mir immer etwas gefehlt. Es war mir sehr wichtig, dass mein Studiengang einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Daher fiel die Wahl auf den damals noch sehr jungen Studiengang “Management soziale Innovationen”.

Dieser verbindet die klassische Betriebswirtschaftslehre mit der Sozialwissenschaft und ermöglichte mir dadurch eine breitgefächerte Ausbildung. Neben meinem Studium war ich bereits als Social Media Managerin im Personalmarketing der BMW Group sowie als UX- and Market Researcher bei Autoscout24 tätig und konnte auch praktisch die Bereiche Marketing und Analyse kennenlernen.

Mit dem Abschluss meines Bachelors of Arts wollte ich dann diese beiden Bereiche verbinden und begann meine Tätigkeit als Projekt- und Account-Managerin bei einer Digital Marketing Agentur. Und nun sind wir am Anfang dieses Eintrags über mich – die Geschichte kennen Sie ja bereits. Jetzt freue ich mich riesig, gemeinsam mit Stephan und Karsten als Teil der sayang.gmbh spannenden Projekte umzusetzen. Vielleicht auch für Sie?

Sie möchten mehr über die sayang.gmbh und ihre Leistungen erfahren? Dann kontaktieren Sie uns hier!

Julia Schmidbauer, Jahrgang 1993, ist mit dem Internet groß geworden und lebt in ihrer bayerischen Heimat Landshut. Neben der Tätigkeiten bei der sayang.gmbh ist sie selbstständig als Beraterin für Projektmanagement und digitales Marketing. Sie liebt die Musik und ist gern an der frischen Luft.