Warum gutes Projektmanagement für Ihr Content-Marketing-Projekt so wichtig ist

9 Projektmanagement-Tipps, die Ihr Content-Marketing-Projekt erfolgreicher machen

Mit Content Marketing möchte man mittels herausstechender Inhalte die eigene Brand vermarkten und definierte Marketing-Ziele erreichen. 

Um diese Inhalte zielgruppenspezifisch und kanalgerecht zu produzieren, bedarf es verschiedener Formate und Inhalte. Zudem sind meist mehrere Kampagnen parallel geplant, die alle auf die geplanten Ziele einzahlen und sich nicht gegenseitig negativ beeinflussen sollten. Dabei nicht den Überblick zu verlieren, eine funktionierende Kommunikation zwischen dem Team und allen Stakeholdern zu sichern, sowie die geplanten Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren, ist eine große Herausforderung. 

Hier kommt das Projektmanagement ins Spiel. Mithilfe einer guten Struktur, Setup der Kommunikationsabläufe, Timing, Ziele sowie Ressourcenplanung kann sichergestellt werden, dass auch Ihr Content-Marketing-Projekt erfolgreich läuft.

Hier sind 9 Projektmanagement-Tipps, die Ihr Content-Marketing-Projekt erfolgreiche machen

1. Ziele definieren

2. Erwartungsmanagement

3. Risiken kennen

4. Den kritischen Pfad kennen

5. Tool-Auswahl

6. Kommunikation zum Projektverlauf

7. Ziele und Auftrag regelmäßig überprüfen

8. Abschluss des Projektes feiern

9. Aus Fehlern lernen

1. Ziele definieren

Nehmen Sie sich genügend Zeit und definieren Sie gemeinsam klar die Marketing-Ziele Ihres Projekts. Achten Sie dabei darauf, dass diese Ziele messbar, attraktiv, machbar und terminiert sind. 

2. Erwartungsmanagement

Bevor das Projekt gestartet wird, sollten die Erwartungen aller Stakeholder klar formuliert werden. Unerfüllbare Wünsche oder Anforderungen hemmen das Projektteam und den Erfolg des Projekts.

3. Risiken kennen

Überlegen Sie sich bereits vor dem Projekt, was die möglichen Risikofaktoren sind. Das sollte im besten Fall gemeinsam mit dem Team erfolgen. So können Sie rechtzeitig alle Faktoren des Projekts darauf abstimmen. 

4. Den kritischen Pfad kennen

Der Kritische Pfad bestimmt Phasen oder Aufgaben des Projektes, die zeitkritisch sind. Können diese nicht gelöst werden oder entstehen Verzögerungen in einer Phase, verschiebt sich das gesamte Timing des Projekts. Deshalb sollte man diese kritischen Pfade vorab erkennen und dementsprechend Handlungsraum einplanen. 

5. Tool Auswahl

Definieren Sie gemeinsam mit dem Team, mit welchen Tools Sie arbeiten möchten und welche der Tools wirklich zielführend sind. Nicht das teuerste oder umfangreichste Tool ist die beste Lösung. Stellen Sie zu Beginn fest, wofür die Tools benötigt werden und dass alle Teammitglieder und Stakeholder diese Tools auch nutzen können. 

6. Kommunikation zum Projektverlauf

Der regelmäßige Austausch zum Projekt und den festgelegten Meilensteinen hält das gesamt Team auf Kurs. Jeder weiß, wo das Projekt gerade steht und kann dementsprechend agieren und bei Bedarf auch gegensteuern. 

7. Ziele und Auftrag regelmäßig überprüfen

Die Zeit steht auch außerhalb des Projekts nicht still und die Rahmenbedingungen für das Projekt können sich ändern. Da kann man noch so gut planen. Überprüfen Sie am besten in regelmäßigen Abständen, ob das, was gemacht wird, noch richtig und wichtig ist. Wenn nicht, sollten Sie schnell reagieren – auch wenn es unangenehm ist.

8. Abschluss des Projektes feiern

Jedes Projekt sollte abschließend gebührend gefeiert werden. Gemeinsam sollte man den Einsatz des Teams würdigen. Auch wenn das Projekt nicht perfekt lief, sollte man sich die Zeit nehmen und sich bei dem Team sowie allen Stakeholdern für die Zusammenarbeit bedanken.

9. Aus Fehlern lernen

Am Ende des Projektes sollten alle Teilnehmer zusammenkommen und gemeinsam aus möglichen Fehlern oder dem Projektverlauf lernen. Was ist im Projekt gut gelaufen, was lief nicht so gut? Was kann im nächsten Projekt vielleicht noch besser gemacht werden? Halten Sie die Erkenntnisse fest und nutzen Sie diese für das nächste Projekt. 

Ich hoffe, diese 9 Tipps helfen Ihnen weiter. Für mich zeigen Sie noch einmal ganz klar auf, wie wichtig gutes Projektmanagement im Content Marketing ist.

Julia Schmidbauer

Julia ist die Head of Operations und die Chief Happiness Officer der sayang.gmbh. Sie weiß, wie zufriedene Mitarbeiter reibungslos und wertschöpfend zusammenarbeiten.
Mehr zu Julia Schmidbauer